Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ich bin Tourist auf den Malediven und will zurück nach Deutschland - wie geht es weiter?Informationen der Botschaft

20.04.2020 - Artikel

Informationen der Botschaft

Rückholflüge der Bundesrepublik

Das Auswärtige Amt organisiert weltweit Rückholflüge für deutsche Urlauber, die im Ausland gestrandet sind.

Das Auswärtige Amt hatte am 25.03.2020 ein Kontingent auf einem Charterflug der Reiseveranstalter gebucht, um für deutsche Individualtouristen auf den Malediven eine zusätzliche Rückkehrmöglichkeit zu schaffen. Darüber hinaus wurde ein Rückholflug aus Sri Lanka am 03.04.2020 über die Malediven geleitet um dort noch einmal gestrandete deutsche Touristen aufzunehmen.

Die Botschaft hat diese beiden Flüge über die Krisenvorsorgeliste ELEFAND, die Webseite der Botschaft, die sozialen Medien der Botschaft sowie rueckholprogramm.de beworben. Eine teilweise kurzfristige Bewerbung der Flüge war technisch bedingt und unvermeidbar. Damit ist das Rückholprogramm für die Malediven abgeschlossen.

Der Flugverkehr ab den Malediven ist vorübergehend eingestellt. Es ist bekannt, dass auf Grund der zum Teil sehr eingeschränkten inländischen Flug- und Bootsverbindungen von den Resorts zum Flughafen bzw. auf Grund bestehender Quarantäneanordnungen eine Anzahl Deutscher das Land auf dem letzten Rückkehrflug des Auswärtigen Amtes noch nicht verlassen konnte.

Halten Sie bitte engen Kontakt mit Ihrem Hotelmanagement und Ihrer Fluggesellschaft um informiert zu werden, wenn der Flugverkehr wieder aufgenommen wird und eine Ausreise erfolgen kann.

Aktuelle Situation auf den Malediven

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Sri Lanka und die Malediven werden laufend aktualisiert und angepasst, bei Bedarf auch mehrmals am Tag. Bei kurzfristigen Ereignissen wird etwas Zeit für eine neue Bewertung der Lage benötigt. Sobald alle erforderlichen Informationen vorliegen, wird der aktualisierte Sicherheitshinweis bzw. ggf. die Reisewarnung umgehend veröffentlicht. Diesen finden Sie hier:  

Hotels in Malé für neue Gäste gesperrt

Die maledivische Regierung hat ein Verbot erlassen, dass Hotels und Privatunterkünften auf der Hauptinsel Malé und auf den lokalen Inseln keine NEUE Gäste aufnehmen dürfen. Dies betrifft z. B. Personen, die ihre Ressortinseln verlassen müssen und noch einige Tage bis zu der Ausreise aus den Malediven eine Unterkunft benötigen.

Das maledivische Tourismusministerium hat erlassen, dass für solche Gäste eine Unterkunft auf dem Resort Olhulveli zu einem Preis von 100 USD/Nacht organisiert werden kann. Für die Organisation des Transfers nach Olhulveli wenden Sie sich bitte an Ihr derzeitiges Hotelmanagement.

Ausgangssperren in Malé

In Malé gilt derzeit wegen neu bestätigter Fälle von COVID-19 eine Ausgangssperre.

Reisen zwischen den Inseln sind grundsätzlich untersagt.  Die Ausgangssperre gilt NICHT für Personen, auf dem Weg zum Flughafen um einen unmittelbar bevorstehenden Flug wahrzunehmen.

Diejenigen, die ein Ticket gebucht haben, beachten bitte Schreiben des maledivischen Tourismusministeriums.

Bitte senden Sie bzw. Ihr Resort entsprechend umgehend folgende Informationen an das maledivische Tourismusministerium (smu@tourism.gov.mv), die Covid-Taskforce im maledivischen Außenministerium (covid.taskforce@foreign.gov.mv) und cc an die deutsche Botschaft über das Kontaktformular der Botschaft https://colombo.diplo.de/lk-de/botschaft/kontakt-formular


Vollständiger Name, Passnummer, telefonische Erreichbarkeit, derzeitiger Aufenthaltsort, Details zum Flughafentransfer Diese Informationen werden von den maledivischen Stellen benötigt, um den Transfer zum Flughafen zu ermöglichen.

Kreditkartenlimit erhöhen

Für den Fall, dass eine Ausreise in den nächsten Tagen schwierig wird, könnten Sie bereits jetzt das Kreditkarten-Limit erhöhen oder das Konto in Deutschland auffüllen bzw. Möglichkeiten der Geldüberweisungen nutzen (Western Union, MoneyGram etc). Klären Sie auch mit Ihrem Hotel, ob Sie Ihren Aufenthalt dort gegebenenfalls verlängern können.

Krisenliste der Botschaft

Registrieren Sie sich mit ihren Reisedaten in unserer Krisenvorsorgeliste, damit in einem Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme ermöglicht wird: Falls eine Registrierung nicht beim ersten Versuch möglich ist, versuchen Sie es bitte noch einmal. Durch hohe Nutzung ist die Anwendung manchmal überlastet.

Coronavirus - gesundheitliche Informationen

Für Fragen zu den Auswirkungen des Corona-Virus, z.B auch auf (Wieder-)Einreisen nach Deutschland, wenden Sie sich an das zuständige Bundesministerium der Gesundheit: www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html    

Die Ergebnisse des Krisenstabs im Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) finden Sie auf der Website des BMI:

www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2020/02/massnahmen-krisenstab.html   

Einreise nach Deutschland

Informationen, besonders im Hinblick auf Grenzkontrollen, Quarantäne, Befugnisse der Bundespolizei, Aussteigekarten, Zug- und Flugverkehr finden Sie hier: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/coronavirus-faqs.html

nach oben